Alta Rocca


Alta Rocca 
Mitten im Herzen Korsika gelegen dehnt sich Alta Rocca über eine Gesamtfläche von ca. 500 km² aus. Im Westen finden wir eine Landschaft vorwiegend  durch grüne Eichenwälder charakterisiert . Der Osten ist durch Meerespinien geprägt, die in Richtung des Hochlands der Region auf den felsigen Bergen weniger werden.

Eine sehr geringe Einwohnerzahl, aber zahlreiche Ortschaften. In ertser Linie Porto Vecchio, als eine der dynamischen Städte Korsikas, sein reichhaltiges und unterschiedliches Patrimonium sind Elemente, die die Vitalität der Region Alta Rocce stark beeinflussen.

Der Tourismus zusammen mit der Agrarwirtschaft bilden den hauptsächlichen Bestandteil des wirtschaftlichen  Aufschwungs in diesem weitläufigen Gebiet, was sich von den Hochebenen bishin zur Küste erstreckt.

Comunen
1991 haben sich 12 Komunen von Alta Rocca zusammengeschlossen, um einen Bezirk zu gründen: Altagène, Cargiaca, Carbini, Levie, Loreto di Tallano, Olmiccia, Ste Lucie de Tallano, San Gavino di Carbini, Serra di Scopamène, Sorbollano, Zonza, Zoza.

Flüsse
Wasserfall von Piscia di u Ghjaddu - auf der D368, 1 km nach dem Krankenhaus, eine Strasse auf der rechten Seite führt genau nach Piscia di u Ghjaddu. Der Weg ist gut ausgeschildert und man kann von oben den von schönen Felsen und ruhigem Wasser charakterisierten Wasserfall genießen, Höhe ca. 50 m.


Au Ponte Vecchiu - Nordosten der Komune Zoza kann man zu Fuß nach Ponte Vecchio durch Rizzanese hinunterlaufen, an einem Punkt endeckt man einen schönen Wasserfall der zwei natürliche Schwimmbecken formt und füllt, eine herrliche Angelegenheit im Sommer.

Wälder
Der Wald Ospédale erstreckt sich von Süden nach Osten und ist geprägt von Meerespinien und grünen Eichen, Lärchen, Tannen. Die Besucher des Waldes Ospedale wird ein erholsamer Ausflug am Rande des Bergmassivs empfohlen, der Weg bietet viel Schatten der Wälder aus Pinien und Korkeichen. Viele Wanderwege erlauben Spaziergänge von ein bis zwei Stunden.

Bergwelt
Bavella, 9 km nördlich von Zonza Richtung Solenzara, der Paß von Bavella ist mit Sicherheit eines der majestätischen Bergorte des Südens von Korsika. Der Paß von Bavella liegt auf einer Höhe von 1218 Metern und ist ausgezeichnet durch eine Ausdehnung von Pinienbäumen. Le auguilles oder "Gabeln", auch Eselshörner genannt, bilden eine narkotische Ambiente von Hochgebirgswelt. Ein Stop am Paß von Bavella ermöglicht diese einzelnen Bergspitzen in ihrer einzigartigen Form zu genießen, im Abendrot strahlen sie in brillanten Farben.

Fauna und Flora
Die ausgeprägte und reichhaltige Vegetation ist Bestandteil der Alta Rocca, gebildet aus einer dichten Macchia und einem großzügigen Wald, sie erhebt sich bis auf 1800 m. In diesem Paradies können die Freunde des Birdwatching ca. 120 Vogelarten, die in dieser Gegend nisten und leben anschauen. Die Nähe zu den Inseln Cervicale und Lavezzi ermöglicht auch Möven und Komorane zu sehen. Diese Inseln bieten den Botanikern und Vogelkundlern ein unendlich reichhaltiges Gebiet für ihre Studien. Um diese Gebiete zuerhalten sind Naturschutzgebiete erstellt worden, in denen auch das Unterwasserfischen verboten ist.

  

 

 




Google





 

KORSIKA © 2005 - Alta Rocca Grafica, webdesign, provider: MTPublisher