Bonifacio


Geschichte Bonifacio| Bonifacio Oberstadt| Marina Bonifacio| Bonifacio Kultur|
BonifacioGanz im Süden, hoch oben auf den imposanten, wellengepeitschten Kreidefelsen, steht das malerische Bonifacio, eine der meistbesuchten Städte Korsikas. Sie wurde 833 vom toskanischen Markgrafen Bonifacio gegründet. Trotz ihrer bewegten Vergangenheit, hat sich die Oberstadt ihr mittelalterliches Ambiente bewahrt. Aber Bonifacio ist auch ein sicherer, einfach anzulaufender Hafen, der Seglern eine sichere Aufnahme bietet. Hier bläst auch 250 Tag im Jahr ein Wind, der vor allem begeisterten Surfern einen Anreiz bietet, mit «Spots» wie Figari, la Tonnara, Piantarella, Santa Manza, Balistra. Die stark zerklüftete Küste bietet auch Seglern eine ganze Reihe malerischer kleiner Buchten zum Anlegen und Verweilen. Eine faszinierende Unterwasserwelt, mit Gorgonien, Schwämmen und Korallen im Überfluss. Auch den Merou kann man hier beobachten.


Costa_rocce_mareBesichtigen Sie in Bonifacio die Altstadt mit der Bastion de l’Etendard, die Place d’Armes, bewundern Sie die Schönheit des Friedshofs «cimetière marin», die steile Königstreppe («escalier du roi d’Aragon»), die direkt in den Abhang des Felsens gehauen wurde und die Kirche Saint Dominique, eines der wenigen gotischen Bauwerke der Insel.

Source (AGENCE DU TOURISME)

 

 




Google





 

KORSIKA © 2005 - Bonifacio Grafica, webdesign, provider: MTPublisher