Calvi


CalviZunächst ist da Calvi: mit seiner großen Bucht und seinem fünf Kilometer langen Strand; den bis in den Monat Mai verschneiten Bergen im Hintergrund und den mächtigen Mauern der Zitadelle, die weit ins Meer hinausragen. Man kann sich einfach kein schöneres Panorama vorstellen.

Machen Sie einen Rundgang über die Bastionen dieser stolzen Stadt, deren Titel «Civitas semper fidelis» («die immer getreue Stadt») auf eine bewegte Geschichte hindeutet. Gehen Sie hinab in Richtung Meer und dem beliebtesten Jachthafen Korsikas. Nur noch wenige Schritte trennen Sie vom Strand, auf dem Sie Ihr Badetuch ausbreiten können.

   SEHENSWÜRDIGKEITEN

In Calvi lohnt ein Besuch der genuesischen Zitadelle und der Barockkirche Saint-Jean Baptiste, in der das Kruzifix «Christ des Miracles» aufbewahrt wird, das 1553 angeblich das Ende der türkischen Belagerung bewirkt hat. Besuchen Sie auch die rosa Kirche Sainte-Marie-Majeure und das Oratoire de la Confrérie Saint Antoine.

Die Halbinsel Pointe de la Revellata mit ihrer interessanten Unterwasserwelt. Gehen Sie bis zur Kapelle Notre Dame de la Serra; dort haben Sie einen großartigen Blick über die Bucht.

Bestaunen Sie in Aregno die Eglise de la Trinité de San Giovanni, ein erstaunliches romanisches Meisterwerk, das wunderschöne Statuen besitzt, darunter einen Mann, der sich einen Dorn aus dem Fuß entfernt – Sinnbild des Bösen, das aus der Seele gerissen wird.

   ENTDECKEN

Sie auch abseits der Straßen den Golf von Galéria, der den Wanderern und Tauchern seine wilde Schönheit darbietet.

   FREIZEITMÖGLICHKEITEN

Ganzjährig Tauchgänge in Calvi, Segelstation mit einem Wassersportzentrum. An den kältesten Wintertagen beträgt hier die Wassertemperatur immer noch 14°C.

Fahren Sie mit dem Rad die Küste entlang. Folgen Sie der «Strada di l’Artigiani» zu passionierten Handwerkern, die ihre uralte Kunstfertigkeit fortsetzen, und vergessen Sie auch nicht einen Besuch der Weinkeller.

   SPEZIALITÄTEN

Olivenöl, insbesondere die lokale Sorte «niellaghja»; die Oliosi, trockene Kuchen mit Olivenöl aus Lama, und die knusprigen Croquants aus Sant’Antonino.

 

Quelle ( AGENCE DU TOURISME)

 

 

 




Google





 

KORSIKA © 2005 - Calvi Grafica, webdesign, provider: MTPublisher