Porticcio


Um die Südküste und das Seebad Porticcio zu erreichen, können Sie zwischen der Küstenstraße oder einem Schnellboot wählen. Zwischen drei Tälern befinden sich drei Flüsse, die von ihren zwei genuesischen Türmen bewacht werden. PorticcioDie gesamte Südküste bietet sich durch ihre privilegierte Lage für einen vergnüglichen Urlaub an. Dieser natürliche Hafen, an dem sich Buchten und feine Sandstrände abwechseln, eignet sich für alle Wassersportarten.

Nur einige Schritte vom Strand entfernt führen Rundwege in das Hinterland zu wunderschönen Berglandschaften, Tälern und Dörfern, die sich für Spaziergänge aller Art eignen. Steigen Sie das Tal von Prunelli hinauf.

Nach zwanzig Minuten befinden Sie sich mitten in den tiefen Kastanienwäldern von Bastelica, der Heimat von Sampiero Corso.

Von Bastelica geht es hinauf zum Hochplateau von Ese und dann durch die Schlucht von Prunelli, Tolla und seinem See zurück.

Dehnen Sie Ihre Erkundung bis nach Bocognano im Gravona- Hochtal aus, das in einer majestätischen Landschaft aus riesigen Kastanienbäumen liegt. Eine halbe Stunde zu Fuß, und Sie stehen vor der mächtigen Cascade du Voile de la Mariée («Brautschleier-Wasserfall»), die sich 70 Meter in die Tiefe stürzt.

 

 




Google





 

KORSIKA © 2005 - Porticcio Grafica, webdesign, provider: MTPublisher