Propriano


Seit der Zeit der Pisaner wird daran geglaubt, dass die Bucht Santa Julia durch. die Türken ierstôrt wurde. lm 8. jahrhundert landeten die Genuessen an der Küste von Valinco und gründeten 1640 Propriano, eine Siedlung der Gemeinde Fozzano. lm jahr 1794 wurden vier ProprianoHäuser registriert und im jahr 1846 150 Einwohner gezâhlt.

1860 verleihte der Senat Propriano mit 300 Einwohner und einer Flâche von 1200 Hektar den Status einer Gemeinde; der erste Bürgermeister wurde noch im selben jahr am 19. Oktober gewâhlt. Die Klippen von "Scoddu longo" bieten einen von der Natur geschaffenen Schutz.An die- ser Stelle wurden ein Anlegekai, ein Leuchtturm und die zwei Landungsbrücken gebaut. ( 1 904 - 1906). Der Handelshafen, der zunâchst nur durch die Sartener benutzt wurde, entwickelte sich zu einem aktiven Warenumschlagsplatz. (Transport von Kohle, Olivenôl und Holz)

Seitdem ist das Dorf zu einer kleinen Stadt mit 3500 Einwohnern gewach- sen. ln all den vergangenen jahren transportierten Frachtschiffe Passagiere und Waren.

In der Hochsaison ermôglichen Autofâhren Besuchern aus Toulon, Marseille oder Nizza nach Propriano, den am südlichsten gelegenen Hafen Korsikas zu gelangen. Regelmâssige Überfahrten gi@bt es auch zwischen Propriano und Porto Torres in Sardinien.

Propriano erstreckt sich zwischen Belvedere-Campomoro, Olmeto Plage und Porto Pollo. Diese Lage ist für all dielenigen ideal, die sich im Süden Korsikas aufhalten mâchten. (Bonifacio und Ajaccio sind schon in einer Stunde und 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen).

Propriano, Badeort im Golf von Valinco. Ein Golf, der so tief und ruhig ist, dass man sich an einem See glaubt. In dieser kleinen Region liegen, mit zahlreichen prähistorischen Stätten und
Schlossruinen aus der Feudalzeit, die Ursprünge Korsikas. Le Valinco bot im XIX. Jahrhundert den Rahmen einiger romantischer Werke, insbesondere der Novelle «Colomba» von Prosper Mérimée.

   THERMAL BATHS

You can benefit further from your holiday by discovering the virtues of bathing at the Baracci thermal station, open every day of the year. Either bathing in the swimming pools or baths for curative reasons, or simply to relax, the benefits of this site have been known since Antiquity. The hot sulfurous waters, are propulsed at around 52'C at their source to about 40'C in the swimming pool.

Information :

Station thermale de Baracci, route de Baracci, 20113 Olmeto.
Tel.: 04.95.76.30.40

Towards Levie, the 'Waters of Caldane' are equally as sulfurous. The small open air pool dates from the Roman period.
Information : Bains de Caldane, lieu-dit Caldane, 20100 Sartène.
Tel.: 04.95.77.00.34

   TREKKING

Discovering the Corsican forests
with the National Forestry Office (O.N.F.).

The O.N.F. organises visits within forestry property during july and August. A professional guide will help you discover the Corsican forests and will show you authorised bathing and picnic areas.

The Chiavari communal forest is opened to the public every Wednesday at 9.00am , 2h3O walk for a 2 km route. No experience required.

The Ospedale forest is opened at 9.00am every Thursday for average walkers where there is a 3,5km route taking 3h.The Bavella forest is open at 9.30am every Monday for average walkers where there is a 3,5km route taking 3h.
Other individual/group itineraries are offered in Bonifacio, Fango, Marmano, Aitone and Pineta.
For information and to buy tickets (40FF) contact l'Office de Tourisme or
l'O.N.F.: Tel.: 04.95.32.81.90, Fax : 04.95.32.61.63

Source (Office du Tourisme de Propriano)

 

 




Google





 

KORSIKA © 2005 - Propriano Grafica, webdesign, provider: MTPublisher